Marcus Kohaupt Veranstaltungstechnik

„Hi Man …
… bist du HooVi, der Erfinder der Deeflexx, ich muss mit dir sprechen!“.

Mit diesen Worten begann ein langes Gespräch mit Marcus Kohaupt nach einem grandiosen Konzert von Thomas Blug. Marcus ist Veranstaltungstechniker und Tontechniker, er begleitet Thomas seit vielen Jahren bei Touren und kennt seinen Sound wie kein Zweiter.


Bild: Treffen auf der Musikmesse Frankfurt 2014

Marcus: Ich arbeite schon lange mit Thomas, aber ich habe ihn noch nie mit einem derartigen Sound auf der Bühne gehört, die Deeflexx hat alles auf den Kopf gestellt!

+++  HooVi: Was hat sich für dich als Tontechniker geändert?

Marcus: Es ist Fakt, dass bei Konzerten der Sound und Lautstärke der Backline entscheidend für einen guten FOH Sound ist. Besonders problematisch sind Gitarren-Amps, der Beam ist teilweise bis zum Mischpult hörbar. Du kannst als Tontechniker nichts dagegen tun, meist werden die Amps während des Konzerts sogar noch lauter gedreht, weil sich die Gitarristen nicht hören. Die Zuhörer flüchten aus der Beamzone und du kannst auf der PA die Gitarren nur noch auf Null ziehen.

+++  HooVi: Was ist nun der Vorteil für dich?

Marcus: Durch die Deeflexx hört sich der Gitarrist viel besser, auf der Bühne ist der Sound klar und druckvoll. Der Amp von Thomas ist nun um einiges leiser, somit minimiert sich auch das Übersprechen in die anderen Mikrofone.

+++  HooVi: Warum klingt der Sound von Thomas so satt auf der PA?

Marcus: Es liegt im Wesentlichen in der optimalen Abstimmung von Amp und der 1×12 Box. Der Lautsprecher wird durch den Amp und EQ Setting nahe an der Belastungsgrenze betrieben, er muss viel Luft bewegen, das Mikrofon überträgt dieses Signal auf die PA. Würde man eine 4×12 ähnlich betreiben, wäre die Lautstärke um einiges höher und würde den guten Bühnensound zerstören. Und der Beam-Effekt ist bei den 4 Lautsprechern zwangsläufig noch extremer.

+++  HooVi: Gibt es aus deiner Sicht eine Alternative zu einer 1×12 oder 2×12 mit Deeflexx, um einen ähnlichen Effekt zu erreichen?

Marcus: Ich habe im Laufe der Jahre ca. 500 Lautsprecher gebaut und entwickelt, aber ich kenne kein Boxen-System, das einen derart „großen“ Sound liefert. Der Sound des Amps verteilt sich mit der Deeflexx gleichmäßig auf der Bühne, es entsteht eine „balanced Band, die Musiker spielen dynamisch und „miteinander“.

+++  HooVi: Wie hat sich deine Arbeitsweise geändert, seit Thomas die Deeflexx verwendet?

Marcus: Der Soundcheck vereinfacht sich erheblich, der Beam der E-Gitarren ist vom Publikum und vom Mischplatz nicht wahrzunehmen, auch ohne PA klingt die Gitarre überall gleich gut. Selbst die Zuhörer in den ersten 5 – 10 Reihen hören einen guten Sound, hören sie doch zum Großteil den Sound der Backline mit ein wenig Unterstützung der PA. Wir verwenden das Sound Deflection System seit mehreren Monaten, eigentlich sollte kein Veranstaltungstechniker oder PA Verleiher ohne Deeflexx arbeiten, der Sound wird für Musiker und Zuhörer um Klassen besser.

> BLUG PLAYS HENDRIX Tour







„Hi, bist du HooVi, der Erfinder der Deeflexx, ich muss mit dir sprechen!“.

Mit diesen Worten begann ein langes Gespräch mit Marcus Kohaupt nach einem grandiosen Konzert von Thomas Blug. Marcus ist Veranstaltungstechniker und Tontechniker, er begleitet Thomas seit vielen Jahren bei Touren (und im Studio?), er arbeitet auch für Größen wie XXXX, XXXXXX , XXXXXXX und XXXXX.

+ Marcus: Ich arbeite schon lange mit Thomas, aber ich habe ihn noch nie mit einem derartigen Sound auf der Bühne gehört, die Deeflexx hat alles auf den Kopf gestellt!

+ HooVi: Was hat sich für dich als Tontechniker geändert?

+ Marcus: Es ist Fakt, dass bei Konzerten der Sound und Lautstärke der Backline entscheidend für einen guten FOH Sound ist. Besonders problematisch sind Gitarren-Amps, der Beam ist teilweise bis zum Mischpult hörbar. Du kannst als Tontechniker nichts dagegen tun, meist werden die Amps während des Konzerts sogar noch lauter gedreht, weil sich die Gitarristen nicht hören. Die Zuhörer flüchten aus der Beamzone und du kannst auf der PA die Gitarren nur noch auf Null ziehen.

+ HooVi: Was ist nun der Vorteil für dich?

+ Marcus: Durch die Deeflexx hört sich der Gitarrist viel besser, auf der Bühne ist der Sound klar und druckvoll. Der Amp von Thomas ist nun um einiges leiser, somit minimiert sich auch das Übersprechen in die anderen Mikrofone.

+ HooVi: Warum klingt der Sound von Thomas so satt auf der PA?

+ Marcus: Es liegt im Wesentlichen in der optimalen Abstimmung von Amp und der 1×12 Box. Der Lautsprecher wird durch den Amp und EQ Setting nahe an der Belastungsgrenze betrieben, er muss viel Luft bewegen, das Mikrofon überträgt dieses Signal auf die PA. Würde man eine 4×12 ähnlich betreiben, wäre die Lautstärke um einiges höher und würde den guten Bühnensound zerstören. Und der Beam-Effekt ist bei den 4 Lautsprechern zwangsläufig noch extremer.

+ HooVi: Gibt es aus deiner Sicht eine Alternative zu einer 1×12 oder 2×12 mit Deeflexx, um einen ähnlichen Effekt zu erreichen?

+ Marcus: Ich habe im Laufe der Jahre ca. 500 Lautsprecher gebaut und entwickelt, aber ich kenne kein Boxen-System, das einen derart „großen“ Sound liefert. Der Sound des Amps verteilt sich mit der Deeflexx gleichmäßig auf der Bühne, es entsteht eine „balanced Band, die Musiker spielen dynamisch und „miteinander“.

+ HooVi: Wie hat sich deine Arbeitsweise geändert, seit Thomas die Deeflexx verwendet?

+ Marcus: Der Soundcheck vereinfacht sich erheblich, der Beam der E-Gitarren ist vom Publikum und vom Mischplatz nicht wahrzunehmen, auch ohne PA klingt die Gitarre überall gleich gut. Selbst die Zuhörer in den ersten 5 – 10 Reihen hören einen guten Sound, hören sie doch zum Großteil den Sound der Backline mit ein wenig Unterstützung der PA. Wir verwenden das Sound Deflection System seit mehreren Monaten, eigentlich sollte kein Veranstaltungstechniker oder PA Verleiher ohne Deeflexx arbeiten, der Sound wird für Musiker und Zuhörer um Klassen besser

Rabea Massaad & Deeflexx

RABEA MASSAAD dachte zuerst seinen Ohren nicht trauen zu können als ich Deeflexx vor seinen Lautsprecher stellte …

› mehr

Mikrofonieren mit Deeflexx bei einem Konzert

Immer mehr Gitarristen und Tontechniker entdecken Deeflexx als Werkzeug für erstklassige Gitarrensounds …

› mehr

Treffen mit Aynsley Lister

AYNSLEY LISTER hatte mich zum Gig eingeladen um uns zu treffen und Deeflexx auszuprobieren, das Staunen war groß …

› mehr

Maik Keller & Deeflexx

MAIK KELLER hat mit 4 Deeflexx sein 8×10 Bass Stack in das Monitoring-System verwandelt, nachdem er schon seit Jahren gesucht hat. Als Bassist von Demon’s Eye ist er darauf angewiesen seinen Sound auch außerhalb des Sweetspots gut zu hören …

› mehr