News 2011-08-25

In letzter Zeit häufen sich die Anfragen nach Einsatz der Deeflexx als Alternative zur 4×12 Box auf mittleren bis großen Bühnen. Bei Stacks und Fullstacks tritt der Beam-Effekt verstärkt auf, in größerem Abstand ist der Sound extrem schrill und dünn.

Durch das Stacken (*) von 2×12 und 1×12 Boxen in Verbindung mit der Deeflexx lässt sich ein äußerst druckvoller, breiter Sound erreichen.
„Wall of Sound“ Beispiele > siehe hier …

(*) Lautsprecher eng aneinander aufstellen.

Maik Keller & Deeflexx

MAIK KELLER hat mit 4 Deeflexx sein 8×10 Bass Stack in das Monitoring-System verwandelt, nachdem er schon seit Jahren gesucht hat. Als Bassist von Demon’s Eye ist er darauf angewiesen seinen Sound auch außerhalb des Sweetspots gut zu hören …

› mehr

Marcus Deml & Deeflexx

MARCUS DEML, Deeflexx Player aus Leidenschaft, erzählt von seinen Erfahrungen und neuen Inspiration …

› mehr

Treffen mit Aynsley Lister

AYNSLEY LISTER hatte mich zum Gig eingeladen um uns zu treffen und Deeflexx auszuprobieren, das Staunen war groß …

› mehr

Mikrofonieren mit Deeflexx bei einem Konzert

Immer mehr Gitarristen und Tontechniker entdecken Deeflexx als Werkzeug für erstklassige Gitarrensounds …

› mehr