Peer Frenzke 1st Class Session

Peer Frenzke ist als professioneller Gitarrist ein gefragter Mann wie die lange Liste der Namen zeigt.
Mastermind Peer und sein Team laden lokale und internationale Künstler ein um „miteinander“ zu musizieren, der Name
„1st Class Session“ spricht daher für sich.
Bei den 1st Class Sessions spielen bis zu drei Gitarristen „gegeneinander“auf der Bühne, was bisher zu einem Soundchaos für Gitarristen, Sänger und Tontechniker geführt hat.
Das änderte sich schlagartig, als das Sound Deflection System vor den 3 Amps positioniert wurde …

Als Gitarrist und Organisator der 1st Class Session spiele ich jeden Monat mit den unterschiedlichsten Musikern gemeinsam auf der Bühne.

Um die Sänger nicht mit dem üblichen Gitarren-Fön wegzublasen, kamen wir irgendwann auf die Idee, eine Plexiwand (Sound Shield) vor die 4×12 Box zu stellen. Das fehlende Direktsignal der Gitarre machte den Gitarrenton einfach nur stumpf, indirekt und steril.

Die Gesichtsausdrücke der Sängerinnen und des Toningenieurs wirkten zwar entspannter, ich bekam allerdings nicht den Sound auf meine Ohren. den ich gewohnt war, er war verfremdet.

Ich bin auch der Auffassung, dass ein bisschen “O -Ton” vom Amp direkt ins Volk gestreut werden muss – eine nur auf der PA abgebildete Gitarre hat häufig den Effekt eines digitalen DSP Chips – das könnte man dann gleich mit einem kleineren Gerät direkt erzeugen – das will ich natürlich auf keinen Fall. Ich liebe meinen selbstgebauten Vollröhren Zander Amp und seine dynamische Bandbreite über alle Frequenzen – wenn möglich jedoch ohne scharfen Höhen und oberen Mitten, die direkt aus der Kalotte kommen. (Voraussetzung für „balanced Band“  ***). Das war bislang allerdings unmöglich!

Seit ich die Deeflexx Systeme benutze, habe ich genau diesen Effekt erreicht – ich kann meinen Amp auch mal in die Endstufensättigung fahren, ohne dass sich jemand vor- oder auf der Bühne die Ohren zuhält! :-)das Frequenzspektrum wird trotz höherer Lautstärke nicht mehr als Lärmbelästigung, sondern als warm, überall gut ortbar und satt empfunden.

Unsere Bühnen und Soundtechniker sind voller Begeisterung und fragen sich immer wieder beim Soundcheck, wenn wir experimentieren und dazu  die Deeflexx mal wegnehmen und mal wieder vor die Box stellen, wie diese kleinen “Plastikdrachen”  :) solch eine immense Wirkung erzielen können. UNGLAUBLICH ABER WAHR!

Es ist das Ergebnis einer unglaublich aufwändigen Entwicklungsreihe und Testserie, bei denen Tontechniker bis Top Gitarristen vom Schlage eines Peter Weihe beteiligt waren, wie HooVi mir am Telefon erklärte.

Endlich mal eine bis ins Detail durchdachte geniale Erfindung für uns Eierschneiderspieler,
die uns den Spaß auf der Bühne nicht verdirbt – GANZ IM GEGENTEIL!   :-)

Peer Frenzke – Gitarrist – Komponist – Produzent – Dozent:
Cassandra Steen, Stoppok, Edo Zanki, Saint Lu, Julia Neigel, Carl Verheyen, Ingo Pohlmann, Cosmo Klein, Gregor Meyle, Roachford, TM Stevens, Jane Comerford, Ian Cussick, Saint Lu, Henning Wehland, Alexander Klaws, Sharon Phillips, Martin Kesici, Maite Kelly, Jenniffer Kae, Bobby Kimball u.v.a.

*** > Balanced Band – Know-how

> Homepage
> 1st Class Session
> Facebook
> Zander Amps












Peer vor seiner 4x12er mit beiden Deeflexx – kaum zu sehen aber definitiv vorhanden!

Rabea Massaad & Deeflexx

RABEA MASSAAD dachte zuerst seinen Ohren nicht trauen zu können als ich Deeflexx vor seinen Lautsprecher stellte …

› mehr

Deeflexx Monitoring 5 E-Gitarren

Insgesamt 9 Deeflexx standen auf der Bühne um für 6 Gitarristen ein perfektes Monitoring zu erreichen …

› mehr

Maik Keller & Deeflexx

MAIK KELLER hat mit 4 Deeflexx sein 8×10 Bass Stack in das Monitoring-System verwandelt, nachdem er schon seit Jahren gesucht hat. Als Bassist von Demon’s Eye ist er darauf angewiesen seinen Sound auch außerhalb des Sweetspots gut zu hören …

› mehr

Marcus Deml & Deeflexx

MARCUS DEML, Deeflexx Player aus Leidenschaft, erzählt von seinen Erfahrungen und neuen Inspiration …

› mehr